Hilfe, die Berliner kommen!

Musikalisch-kabarettistischer Städtetrip mit Charme und Schnauze zwischen Wien und Berlin.
mit Andreas Brencic am Piano

Das war schon immer eine komplizierte, aber leidenschaftliche Beziehung. Der Wiener rennt nicht, er trinkt lieber noch einen Kaffee. Die Berlinerin macht Tempo und schluckt noch rasch einen Espresso weg.
Dennoch hat  Chanson- Nette noch einen Koffer in Wien.
Und der Wiener Bua & Pianist Andreas Brencic mag G’schichten aus dem Grunewald. Erleben Sie mit diesem Pärchen eine höchst unterhaltsame, spannungsgeladene Liebeserklärung an Berlin und Wien – zwei hingebungsvoll verbandelte, aber zugleich beinhart miteinander konkurrierende Metropolen.
Mit wundervollen Liedern pendelt das Duo zwischen Spree und Donau auf den Spuren vieler Künstler, die gleichfalls das Gespann „Wien- Berlin“ liebten: Hugo Wiener, Max Reinhard, Billy Wilder oder Jimmy Berg kamen nach Berlin, um in die Moderne einzutauchen. Berliner Künstler erholten sich im Kaffeehaus unterm „Staffel“ von ihrer hektischen Weltstadt, fasziniert vom Schwarzen Humor der Wiener Boehmiens, genervt von deren unbekümmerter Liebe zum Kitsch und ihrem Geschick, Neuerungen elegant zu verschleppen.

Donnerstag, 26. Oktober, 20 Uhr
im gemütlichen „Loci Loft“ Eventclub & Bar,
eine tolle Entdeckung im Norden von Berlin
Waidmannslust (Reinickendorf),
Oraniendamm 72 (Nähe S-Bahnhof Waidmannslust
Karten p.P. 15 Euro
Reservierungstelefon: 0175-2364767 oder über info@loci-loft.de. Schon mal reinschauen?
www.loci-loft.de

Freitag, 27. Oktober, 20 Uhr
in der evangelischen Petruskirche am Oberhofes Weg in Lichterfelde-Ost (10 Minuten zu Fuß vom S-Bhf. Lichterfelde-Ost). Im Rahmen des Programms „Petrus Kultur“.
Karten: 12 Euro p.P., Reservierungstelefon: 77328452, info@petrus-kultur.de, www.petrus-kultur.de

Samstag, 28. Oktober, 19 Uhr
im Museum Steglitz in Lichterfelde-West
Drakestraße 64A
Karten: 10 Euro p.P., Reservierungstelefon: 8332109,
info@heimatverein-steglitz.de
www.heimatverein-steglitz.de

Sonntag, 29. Oktober, 16 Uhr
im Theater Adlershof, Moriz-Seeler-Straße 1,
ca. 5 Minuten Fußweg vom S-Bahnhof Adlershof.
Das Theater Adlershof befindet sich im Gebäude
des früheren DDR-Fernsehens. Dort wurde die
„Aktuelle Kamera“ produziert.
Karten: 17 Euro p.P.
Reservierungstelefon: 23934579,
kontakt@theater-adlershof.de,
www.theateradlershof.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*